Weltweit tätiges Druckunternehmen optimiert Preisfindungsprozesse für mehr Geschwindigkeit, Agilität und Beständigkeit

Unternehmen jeglicher Größe und Branche setzen auf die digitale Transformation, um ihre Agilität, Effizienz und Rentabilität zu steigern. Die folgende Beschreibung zeigt, wie einer der weltweit führenden OEMs von hochwertigen Lösungen und Dienstleistungen in der Grafikbranche mit der Umstellung seiner globalen Preisgestaltungsprozesse einen wichtigen Schritt in Richtung Digitalisierung gemacht hat.

Mit Hilfe der Lösungen von Syncron modernisierte dieses Unternehmen seine Preisgestaltungsfunktion und kann nun schneller auf dynamische Marktentwicklungen reagieren, Konsistenz und Transparenz im gesamten Netzwerk sicherstellen und gleichzeitig die Renditen des Unternehmens steigern.

HERAUSFORDERUNG

  • Ineffiziente Abläufe und Fehler bei der Preisgestaltung
  • Fehlende Regeln für die Preiskonsistenz über alle Unternehmensbereiche hinweg
  • Eingeschränkte Fähigkeit zum schnellen Reagieren auf eine sich verändernde Marktdynamik

LÖSUNG

Syncron Price ist eine digitale Lösung, die dem Unternehmen Folgendes ermöglicht:

  • Anwendung einer intelligenten Verwaltung der Preise.
  • Die Anwendung von mehreren Preisstrategien.
  • Sichtbarkeit in Bereichen mit Potenzial erlangen.

ERGEBNISSE

  • Optimierte Preisfindungsprozesse mit automatisierter Preisfindung.
  • Austausch von Informationen im Netzwerk ermöglicht eine schnellere Reaktion auf die Marktdynamik:
  • Datengesteuerte Entscheidungen steigern die Ergebnisse der Lieferkette und des gesamten Unternehmens.

Zur Unterstützung seines Vorhabens, die integrierten Produktionsabläufe zu zentralisieren und zu digitalisieren, vertraut ein führender Anbieter von Industrie-Druckmaschinen auf die Syncron Price™-Lösung für die Verwaltung seiner mehr als 120.000 Ersatzteile.

Dank der Lösung von Syncron kann das Unternehmen ein intelligentes System zur Verwaltung der Preise nutzen und mehrere Preisstrategien anwenden, um seine Preise entsprechend der Marktanforderungen zu definieren und gleichzeitig die Geschäftsergebnisse zu verbessern. Zusätzlich beabsichtigt das Unternehmen, durch den verstärkten Einsatz der Analysefunktion in Syncron Price seine Prozesse zu verbessern und Preisänderungen effizienter umzusetzen.

PLATTFORMANSATZ ERMÖGLICHT AUTOMATISIERTE PREISGESTALTUNG

Vor der Einführung von Syncron Price nutzte das Unternehmen Excel-Tabellen für die Verwaltung der Preise. Aufgrund der zeitaufwändigen Verwaltung der Daten war dies ineffizient, außerdem war das System zu kleinteilig und anfällig für Fehler.

Bei der Suche nach digitalen Alternativen stand das Unternehmen vor der Herausforderung, die Preisgestaltung in allen Geschäftsbereichen nach den gleichen Regeln umzusetzen. Mit Syncron Price fanden die Teams für Ersatzteile und Preisgestaltung eine ausgereifte Gesamtlösung. Vorhandene Preisstrategien wurden in eine digitale Umgebung übertragen – so können alle Unternehmensbereiche die gleiche Plattform nutzen.

Die Umstellung auf eine einzige Plattform hatte große Auswirkungen auf die Arbeitsabläufe innerhalb des Unternehmens. Die verschiedenen ERP-Systeme und der Onlineshop des Unternehmens kommunizieren direkt mit Syncron Price. Preisänderungen werden im System vorgenommen und dann automatisch zurück exportiert. Das spart wertvolle Zeit.

Vor der Einführung von Syncron Price prüfte das Unternehmen jedes Teil einzeln und ordnete es einer Preiskategorie zu, was zeitaufwendig und ungenau war. Heute arbeiten sie mit 100 Hauptkategorien und können Teile mit Hilfe von Syncron Price sehr schnell kategorisieren. Ein enormer Vorteil, denn so können sich die Preisverantwortlichen auf strategischere Aufgaben konzentrieren.

SEGMENTIERUNG IST DER ERSTE SCHRITT: VOM KOSTENAUFSCHLAG ZUR WERTBASIERTEN PREISGESTALTUNG

Der OEM hat durch die Implementierung von Syncron Price einen weiteren entscheidenden Vorteil: Er kann nun mehrere unterschiedliche Preisstrategien unterstützen. Für speziell entworfene Fertigungsteile kann das Unternehmen eine wertbasierte Preisgestaltung verwenden, die auf dem Wert des Produkts und einer nachvollziehbaren Preisgestaltung auf der Grundlage der Berechnung von Attributen wie Gewicht, Abmessungen oder Material basiert.

Diese Vorgehensweise bietet dem OEM nicht nur eine finanziell solide Strategie, die den Anforderungen des Marktes entspricht, sondern entspricht auch dem, was immer mehr Kunden von ihren Anbietern erwarten. Für Waren, die weitaus stärker transaktionsbezogen sind, bietet das Team Kostenaufschlagspreise an, wobei die Herstellungskosten für ein bestimmtes Ersatzteil zuzüglich eines vordefinierten Geschäftsziels für das jeweilige Teil berücksichtigt werden.

Durch eine intelligente Segmentierung der im Handel erhältlichen Teile nach Eigenschaften und Produktähnlichkeiten wird eine höhere Spezifität erreicht. Bei Veränderungen des Marktes oder wenn Teile verschiedene Phasen des Produktlebenszyklus durchlaufen, spiegeln die dynamischen Segmente die sich ändernden Bedürfnisse und Wahrnehmungen der Kunden wider. Die Produktsegmentierung und damit der Preis des Teils basiert somit auf dem Wert, den die Kunden zum jeweiligen Zeitpunkt als angemessen betrachten. Auf diese Weise ist es dem Unternehmen gelungen, auch bei sinkender Nachfrage gleichbleibende Geschäftsergebnisse zu erzielen und die Kunden davon zu überzeugen, dass die angegebenen Preise fair und korrekt sind.

Dank der effizienten Prozesse und der automatisierten Verarbeitung der Stammdaten können die globalen Marktpreise zudem bei der Festlegung lokaler Preise als Referenz verwendet werden. Das Preisgestaltungsteam des Unternehmens hat einen globalen Referenzpreis (GRP) festgelegt. Nach zentraler Festlegung der Preise werden die Preislisten dann auch über die Syncron-Software versendet. Auf diese Weise erhalten alle Märkte die aktuell gültigen Preise für die rund 120.000 Ersatzteile.

INTELLIGENTE ANALYSEN BIETEN WEITERES POTENZIAL

Für die Zukunft plant das Unternehmen eine umfangreichere Nutzung der Analysefunktion von Syncron Price. Mit diesem Modul können Anwender individuelle Dashboards und Ad-hoc-Berichte für detaillierte Analysen erstellen. Anwender können den Ursachen von Preisschwankungen auf den Grund gehen und diese verstehen. Zusätzlich ermöglicht diese Funktionalität die Analyse von Umsätzen und Margen über die gesamte Lieferkette hinweg und ermöglicht es, Märkte mit unterdurchschnittlichem Wachstum schneller zu identifizieren und entsprechend zu reagieren.

Darüber hinaus plant das Unternehmen, eine automatische Preisgestaltung basierend auf bestimmten Produktanforderungen und der Strategie zur Preisgestaltung von Sets zu implementieren. Bei Set-Preisen werden mehrere Teile einer Einheit zusammen in einem Set verkauft, was einen Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf von Komponenten bietet.

Mit der Syncron Price-Lösung kann das Unternehmen seine Preisgestaltung effizient im Tagesgeschäft realisieren und hat gleichzeitig volle Transparenz über die wichtigsten Metriken. Die Lösung von Syncron ermöglicht Unternehmen, übersichtliche Dashboards zu erstellen und so die wichtigsten Preisinformationen auf einen Blick darzustellen.